Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Dienstag, 31. März 2009

CQ-WPX-SSB 160m HP als DM0Y

Eine Geschichte von schönen QSOs, anonymen Oberlehrern und Frequenzbesitzern.

Eigentlich sollte so ein Contest ja reiner Spaß sein, positiver Streß eben. So begann er auch der WPX-SSB, mit guten Raten, einigem DX und eben Spaß. Dieser wurde am Samstagmorgen erstmals getrübt als ich dem QRM ausweichend unterhalb des SSB-Segmentes gelandet bin. Nach schönen QSOs, auch über den Teich, wurde ich (anomym in SSB) belehrt und trotz jeder Menge Anrufer auf der Frequenz (und keiner Aktivität in CW) sowie mindestens 15 Stationen unterhalb von 1840 KHz hatte sich jemand ausgerechnet mich ausgesucht um mich am QSO-fahren zu hindern. Nun ja, das wäre ja alles kein Problem, wenn er denn sein Rufzeichen benutzt hätte, statt mich anonym zu belegen und das noch in SSB. Irgendwann ist mir dann der Hals geplatzt und ich habe diesem OM mitgeteilt er möge doch die Schn.... halten wenn er denn nicht Willens wäre sich zu identifizieren und habe QSY gemacht. Bandplan hin und her, auf dem 160m-Band dürfte es etwa 3 Wochenenden im Jahr geben an denen auch nach unten ausgewichen wird. Geht davon denn die Welt unter? Von 40m kenne ich die Diskussion ja (beim alten Bandplan), da kam das auch etwas öfter vor, aber auf 160m ist es ja doch eher die Ausnahme. Dieses Erlebnis hat mir doch etwas den Samstag verleidet. Am Samstagabend schön im SSB-Segment bewegt (da war auch weniger los), etwa bei 1868,7 KHz gerufen, plötzlich kommt penetrant die Ansage "Ruhe hier", natürlich keine Reaktion von mir (weil anonym). Darauf folgten weitere Störungen, es muß da wohl eine Runde auf der 1866 geben, deren Kreise ich irgendwie gestört habe. Wußte ja nicht, daß man Eigentümer irgendwelcher Frequenzen werden kann, lasse mich aber gern belehren. Sorry, wenn diese Geschichte etwas lang geworden ist, aber ich mußte mir das von der Seele schreiben.
Nun zum "wirklichen" Amateurfunk, der Contest brachte 555 QSOs mit über 300.000 Punkten, also Ziel errreicht. An DX W, 3V8, UA9, UN, 5B4, natürlich ist im WWDX und vor allem auch im WWDX-160m mehr los, aber trotz der obigen Erlebnisse hat's Spaß gemacht und es dürfte auch für ein ordentliche Platzierung in DL und auch weltweit reichen.
Für die Wintersaison war das der letzte Contest auf den Lowbands aus Woltersdorf, der Frühjahrsplan kommt im nächsten Artikel.

73s de Uwe DL3BQA/DM0Y