Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Sonntag, 5. Februar 2012

Black Sea Cup International

Hallo,

nachdem ich im Januar nur ein paar QSOs im WAB 1.8 MHz-Phone und WW-160m-CW gefahren habe, sollte es mal ein neuer 24h-Contest sein. Schon öfter war ich auf den BSCI gestossen und hatte mal die Ergebnisse durchgesehen. Dabei stellte ich fest daß ein solcher Contest durchaus das Potential hat ein Wochenende auszufüllen und man auch mit einer Conteststation wie der unseren vorn mitspielen kann.
Unlängst habe ich ein Zitat gefunden, wo ein OM darauf hingewiesen hat, daß alle diese Contestberichte und Foreneinträge zu Contesten z.T. dadurch entstehen daß man der Leserschaft mitteilen möchte warum man seine Ziele nicht erreicht hat. Nee, will ich nicht, Ziele wurden erreicht und das trotz kleinerer Probleme, wie ausgefallenem (neuen) Headset und Computermacken. Da der BSCI vorwiegend auf Aktivität aus Osteuropa besteht fehlen natürlich die Runs aus den USA und es wurde nachts etwas ruhig. Es waren also noch 3h Schlaf drin ohne viel zu verpassen.
Etwa 760 QSOs und das entsprechende Rohergebnis für DM0Y hätten im letzten Jahr in der Klasse Single-OP-SSB-Allband-Highpower der Black Sea Countries für den Sieg gereicht, Schaun wir mal was diesmal dabei rauskommt, die Aktivität aus den Anliegerländern war doch recht hoch. Und ja, Deutschland wird in diesem Contest als Anliegerland gewertet, die Donauanbindung machts.
Also, lesen wir uns am nächsten Wochenende im WPX-RTTY, dann als DL3BQA, 73s de Uwe