Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Montag, 3. Oktober 2016

DB0UM-Reichweitentests und Erweiterungen

Hallo,

hier wieder ein paar Worte zum neuesten Kind der DB0UM-Familie. Eine gewisse Resignation ehemaliger Nutzer von DB0PRZ macht sich breit, da DB0UM natürlich nicht die Reichweite seines, sagen wir mal Vorgängers, erreichen kann. Wir arbeiten dran!!!
In der Woche vor dem WWDX-RTTY war ich qrl-mäßig ein bißchen in der Uckermark unterwegs und habe mit 5W aus dem 817 und der Mobilantenne ein paar Tests gemacht. Bis an den östlichen Stadtrand von Prenzlau geht es, auf freiem Gelände südwärts auf der B109 auch. Dazu kommen, je nach Geländeschnitt, auch noch andere Strecken südlich von PZ. Am Contest-WE hat Heiko (DG1BHA) den Versuch unternommen und 2 kurze Yagis etwas versetzt an den Mast der jetzigen Antenne gesetzt. Über das Ergebnis müssen wir noch diskutieren. Kabel sind wohl unterwegs und ich hoffe das es uns das WX noch erlaubt die Antennen demnächst etwas höher zu setzen. Mit der neuen Konfiguration habe ich am langen WE folgende Tests unternommen:
Samstag B2 neu, Angermünde, Parstein, Lüdersdorf, Lunow, dann Oderberg, Eberswalde und A11 südwärts. Ging bis Lunow Ortseingang, dann fällt das Gelände zu stark ab und auf dem Wege nach Oderberg dann wieder bis zum Ortseingang. Auf der weiteren Strecke ist Dunkeltuten angesagt. Heute auf der A11 zurück war DB0UM das erste Mal kurz hinter der Abfahrt Werbellinsee (auf Höhe des gesperrten Parkplatzes) aufzutasten, dann hin und wieder mal bei freiem Gelände in Höhe Joachimsthal. Das geht aber nicht stabil, weil jede Menge Wald im Weg ist. Richtig ordentlich geht's ab Rastplatz Wilmerdorfer Forst und von dort (siehe vorige Beiträge) auf der A20 bis etwa Strasburg und auf der A11-Fortsetzung in SP bis Abfahrt Podjuchy. Unser Ziel ist es natürlich, den Radius für Mobilisten und andere Nutzer noch deutlich zu erweitern.
Erweitert wird hier auch die Spenderliste, tnx an DK2JP und DL2BQX.
73s de Uwe DL3BQA