Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Montag, 3. Oktober 2016

WWDX-RTTY oder der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach

Nun ja,

schon der Titel läßt auf eine gewisse Unzufriedenheit schliessen. Auch wenn ich heute bei den Raw-Scores lesen konnte daß es als 20MSOSB (N/A) für Platz 9 in der Welt, 4 in EU und 1 in DL gereicht hat, war dies nicht mein fittestes Wochenende.
In der Woche viel QRL, wenig Schlaf und eine auffällige Häufung zu lösender Probleme, das lies sich schon nicht gut an. Am Donnerstag kam Peter DM5DX um die Station als Gast-OP vorzuheizen. Am Freitagabend stiessen DG1BHA und DH8BQA dazu, also Grill an und alle Reste der 2016er Saison auf den Tisch. War alles ufb, nur hätte ich wohl besser etwas mehr schlafen sollen. Peter fuhr mit etwas DX im Gepäck nach Hause, Heiko, Olli und ich hatten viel zu besprechen. Als der Wecker gegen 04 UT klingelte, waren die Augen noch klein und der OP zerknittert. Nun ran auf 20m, Olli konnte länger schlafen, 15m war noch nicht offen. Ging am Samstag, bis auf mehrere (nicht nachvollziehbare) Computerabstürze recht gut, einiges an JA, nachmittags Westküste. Aber schon die QSO-Zahl am Samstag deutete darauf hin, daß es mit dem DL-Rekord schwer werden würde. Nun hatte ich es ja im WPX-RTTY geschafft einen neuen 15m-Rekord für DL aufzustellen und war entsprechend motiviert. Samstag geackert bis das Band zu war. Daraus ergab sich zwangsläufig wieder zu wenig Schlaf... Als dann am Sonntag auch noch die QSO-Rate (schlechtere Bedingungen) den ganzen Tag über relativ mau war, haben die Augenlider so heftig geklappert, daß nur noch Koffein in größeren Mengen half den matten Körper zu stabilisieren. Kurz und gut, mit etwas über 1000 QSOs habe ich (trotz guter Multianzahl) den DL-Rekord verfehlt. Das mit etwas mehr Antenne und einem wahrscheinlich ausgeschlafenen OP sowie evtl. SO2R deutlich mehr geht hat DL1REM in der assisted Klasse gezeigt- congrats. Was soll's man muß ja noch Ziele haben. DH8BQA hatte auf 15m ähnliche Differenzen zwischen den Conds am Samstag und Sonntag und hat hier gepostet. Als ich am Montag kurz nach Mitternacht wieder zu Hause war und 6h später wieder ins QRL mußte, war immer noch unklar, wann der Schlaf nachzuholen wäre, aber das ist eine andere Geschichte.
Nun denken wir erstmal über den WAG und den WWDX-SSB nach, das QRL wird (hoffentlich) ruhiger und die Conds gehen (hoffentlich) zum Herbst rauf. Bis bald auf den Bändern oder hier im Blog, 73s de Uwe DL3BQA