Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Samstag, 29. April 2017

Reichweitentest DB0UM Richtung Nord und Nordwest

Hallo zusammen,

heute habe ich es auf der Einkauftour siehe Karte (tnx OpenStreetMap) endlich geschafft TRX und Mobilantenne einzupacken. Insbesondere wollte ich wissen, wie gut die Abdeckung nun ist, nachdem die Relaisantenne nicht mehr abgeschattet ist. Also 817 an und die etwa 1m lange Duobandantenne drauf. Auf der DL-Seite erst über Gartz nach Szczecin. Problemlos bis in die Stadt rein, dann Abschattungen. Durch die Stadt und dann wieder Richtung West immer wieder mal Abschattungen, aber im freien Gelände kein Problem. Aus Szczecin raus fast überall problemlos. Weiter die B104 Richtung Pasewalk recht gut, nur kurz hinter der SP/DL-Grenze im Wald geht nichts/wenig. Über Löcknitz nach Pasewalk, auch dort nur wenige Aussetzer. In Pasewalk in der Stadt gibt es natürlich einige Stellen wo man nicht über DB0UM (QRB 40km) funken kann, aber dann auf der B109 Richtung Süden und auf der A20 problemlos.
Fazit:
Nach Beseitung der Abschattung der Antenne Richtung Nord/Nordwest scheint es in diese Richtungen besser zu gehen. Weitere Tests auf der A20 folgen bei Gelegenheit. Mit etwas mehr Leistung geht's sicher stabiler, aber ich kann z.Z. nur 5W. Leider waren die Relaisnutzer hier anderweitig beschäftigt, bei Begleitung auf der Fahrt spart man sich das nervende auftasten des Relais. Wenn ich also bei den Tests Zuhörer genervt haben sollte - Pech gehabt, Ihr hättet ja mit mir quatschen können ;-)))
Apropos quatschen, im Mai stehen noch mehrere Gelegenheiten an miteinander zu reden:
-Erstes WE Mai-Contest auf 2m, wahrscheinlich vom Klub aus, Call wird noch veröffentlicht
-13.5. Relaisfest@DB0UM ebenfalls am Klub für die Sponsoren und Unterstützer von DB0UM
-25.5. Herrentag@DM0Y als Familientag an der Klubstation, im Zusammenarbeit NECG +Y16
         
73s de Uwe DL3BQA

P.S. Sollte der Link irgendwo in DL landen, bitte auf der Karte in unsere Gegend bewegen, dann seht Ihr die Route. Ich grüble noch an der Problemlösung, ggf. als Bildexport. Noch einfacher geht das wohl mit dem vierten Symbol unter den Orten (den auseinandergehenden Pfeilen).