Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Samstag, 16. Mai 2015

Himmelfahrt@DM0Y zum dritten Mal

Hallo,

wie in den Vorjahren hatten die NECGer wieder ihre Klubstation zum OV-Abend anläßlich des Herrentages zur Verfügung gestellt und im Vorfeld hatten DG1BHA und DL3BQA in Sachen Sauberkeit und Versorgung gewirbelt. So konnten am Donnerstag 16 (X)YLs und Ömer begrüßt werden, bis hin zum Enkel war alles vertreten. Nach einer gemeinsamen Kaffeetafel wurde DF0UM mit dem Sonder-DOK IKS15 durch DL3BUA aktiviert , die Besucher konnten  auf dem Wirtschaftshof Bekanntschaft mit den Tieren schliessen, Spaziergänge an der Rapsblüte machen oder klönen und Erfahrungen austauschen. So verging der Nachmittag wie im Fluge und der Grill wurde angeheizt, dazu gab's schmackhafte Salate von Christel und Gitta-tnx und Heiko als Grillmeister zauberte hervorragende Steaks und Bratwürste. Wir gehen davon aus, daß uns alle unsere Gäste satt und zufrieden verlassen haben. Den Damen herzlichen Dank für die Hilfe beim Großabwasch, Heiko und ich hatten nach Veranstaltungsende nur noch wenig aufzuräumen.
Nächste größere Aktivitäten von Y16 werden die Teilnahme am Mühlentag in Boitzenburg sowie evtl. auch Luckow und an der Messe Inkontakt in Schwedt sein, zwischendurch wird sicher IKS15 noch aktiviert.
Mal sehen wie sich die ES-Saison so anläßt, ich hoffe in den nächsten Tagen ein bißchen Zeit dafür zu finden und ein paar neue Felder oder auch Länder auf 6m zu finden-Bericht folgt.
73s de Uwe DL3BQA

Donnerstag, 7. Mai 2015

Mai-Contest als DF0FA aus JO73CF

Moin,

der 1. Mai war ein Freitag und so konnten DG0ZB, DG1BHA, DK7YY und DL3BQA schon am Donnerstag mit den ersten Aufbauarbeiten beginnen. Am Freitag schlugen noch DH8BQA, DL5CW und DL9USA auf, 2 Gruppen waren relativ schnell aufgebaut und mit der im Contestbericht von Olli ( siehe hier ) erwähnten Technik verkabelt. Hier ist noch einiges an Verbesserungspotential, die Konfiguration brachte mir etwas zu viel Rauschen mit den VVs an den Antennen und im Transverter, da war es manchmal einfacher ohne VV zu arbeiten. Falls wir also jemanden nicht gehört haben sollten-xcus...
Das Wetter war durchwachsen wie die Bedingungen. Von Nachtfrost über Regen bis eitel Sonnenschein war alles da. Aber die Infrastruktur funktionierte prima, also trocken, warm und satt war gesichert. Mein QEK-Junior war auch erstmals im Einsatz und hat sich bewährt.
Bescheiden fand ich die Beteiligung für einen Pokal-Contest, als ich gegen 0000 UT am Sonntagmorgen mit 300 QSOs auf dem Zähler ins Bett fiel war noch Hoffnung die 500 zu erreichen. Gegen 0700 UT wieder aufgestanden wurde ich eines besseren belehrt, erst dachte ich das läge nur an den toten Stunden in der Nacht, aber auch morgendliches CQ und S&P brachten keine Raten. So reichte es "nur" zum unten abgebildeten Ergebnis.


 Ergebnis 2m:


Neben der 2m-Aktivität fuhr DG1BHA noch QSOs auf 9cm und 3cm. Auch hier fehlte Rainscatter, also die üblichen Verdächtigen im Log. 


Auch der Spaß nebenher kam nicht zu kurz, bei genügend OPs bleibt ausreichend Zeit zum schwatzen, grillen, Fotos machen.
Nächste Aktivität wird der Herrentag@DM0Y am 14.5. an der Klubstation-Bericht folgt.

73s de Uwe DL3BQA

Samstag, 11. April 2015

Ostern an der Klubstation

Guten Tag liebe Leser,

Ostern ist schon eine Woche vorbei und nun endlich komme ich in Ruhe dazu unsere neue Antennensituation zu beschreiben. Schon lange waren wir mit der Situation auf den WARC-Bändern unzufrieden. Nach mehreren Anläufen bekamen wir gerade noch rechtzeitig vor Ostern eine 2+2 für 12+17m aus unserem östlichen Nachbarland zu einem akzeptablem Preis. Weiterhin mußte für die Installation die 6m-Antenne umgesetzt werden und Olli wollte auch seine 6+10m Zweitantenne auf 6+4m umbauen. Das erfolgte schon vor Ostern durch DG1BHA und DH8BQA, zieht sich aber wegen unerwarteten Kabelproblemen bis heute hin. So ist das mit den Projekten...., die Antenne zumindestens ist am Mast.
Gründonnerstagnachmittag brachte der Paketdienst endlich die WARC-Antenne und ich hatte auch bis Samstagabend Zeit am Antennenbau mitzuwirken. Die schwergewichtigeren BQAs müssen dabei unten bleiben und Heiko (DG1BHA) muß klettern und oben stehen und montieren, was in der vorösterlichen kühlen Witterung nicht wirklich einfach war. Dafür nochmal ein herzliches TNX!
Die Antenne am 20m Beam vorbei an den Mast zu bekommen hat bei etwa 8 Grad Außentemperatur knapp 2h am Mast bedeutet. Trotz intensivem Abgleich in geringer Höhe am Boden spielte die Antenne auf 17m dann oben nicht ganz wie gewünscht, aber noch zufriedenstellend, auf 12m hervorragend. bei der nächsten Aktion (bei besserem WX) also nächster Versuch des Abgleichs oben am Mast.
Zwischendurch hatten wir versucht die Kabelsituation der 6+4m - Antenne in den Griff zu bekommen, aber s.o., auch da müssen wir nochmal ran. Und die 6m-Antennen mußten wir vor dem umsetzen auch noch reparieren, einige Jahre am Mast hinterlassen so ihre Spuren. Da war es dann schon Samstagabend und dunkel. Sonntag war bei mir für Familie geblockt, die Enkel wollen ja Ostereier suchen und ihren Spaß haben, u.a. mit Esel füttern.
So mussten Heiko und Olli auch am Sonntag noch einmal ran, auch für diesen Einsatz noch einmal danke! Zumindestens für solche Aktionen kann der Junggesellenstatus durchaus positiv sein ;-)
Weiteres Fazit, jetzt macht WARC-Spaß. Wo man vorher mit angepaßten Antennen kaum gehört wurde, genügt heute manchmal ein Anruf, vorgestern erst bei ZL7E auf 17m getestet. Das hat sich also gelohnt. Die 6m-Saison kann kommen, gern auch mit TEP. Alle weiteren Antennensachen müssen bis Ende Mai warten, wenn Olli vorm WPX-CW wieder hier ist.
Eine neue Selbsterklärung ist auch auf der Reise zur BnetzA (tnx DM2BLE). Für dieses Jahre sind dann noch Verbesserungen an den Low-Band-Antennen geplant. Man(n) muß ja für das kommende Sonnenfleckenminimum gerüstet sein.
So, ich hoffe die Länge des Beitrages und die Bilder machen die Verspätung wieder gut. Nächste größere Aktionen sind der Mai-Contest mit DF0FA vom Berg aus und der Herrentag@DM0Y, nun auch schon zum 3. Mal. Spätestens dann gibt's auch wieder Blogeinträge, bis dann, 73s de Uwe DL3BQA/DM0Y/DF0TEC