Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Freitag, 20. Januar 2017

Saisonstart 2017

Allen Lesern noch alles Gute für 2017!

Die Contestsaison ist eröffnet, DH8BQA begann mit dem SARTG-RTTY-HNY-Contest, Bericht hier 
Am Wochenende danach stand für DG1BHA der DARC-10m-Contest an und für mich der ARRL-RTTY-Roundup. Im letzten Jahr reichte es zu Platz 1 in DL und  #6 weltweit (outside USA) und kurz vor dem Contest kam auch die Urkunde. Entsprechend motivert ging ich ans Werk, es gab keine technischen Probleme. Wirklich verpeilen kann man sich nur bei den Pausen, dazu später. Natürlich ging abends nichts auf den Highbands, 20m war  18 UT schon zu, also immer schön zwischen 40 und 80 gewechselt und bis in die Nacht auch vor dem Vorjahresergebnis gelegen. Dann in der Hoffnung auf gute Conds zur "grey line" gegen 0200 UT hingelegt und die erste Pause von 3h gemacht. Tssssss, als ich wieder aufstand war zwar "grey line" aber nichts mit USA usw. auf 40m und wenig auf 80m, das ging in der Nacht wohl besser. Wieder was gelernt.... Relativ lange auf 40m geblieben, dann 20m. Während des DARC-10m-Contest blieb mir nur 15m für knapp 2h, alle anderen Bänder hätten Heiko auf 10m gestört. Das brachte natürlich (fast) nichts, danach lag ich dann deutlich hinterm Vorjahr. 20m blieb (von hier aus) knapp 4,5h offen, nicht wirklich der Brüller. Keine Westküste, nur etwa die Hälfte aller States wkd und nur wenige Provinzen. Da N/A gestartet, konnte ich ja diesmal auch nicht auf Cluster und Skimmer zurückgreifen. Bei S&P fanden sich einige seltenere DXCCs, manche riefen auch einfach so an, konnte ich nicht meckern. Aber ansonsten gestaltete sich der Sonntag eher zäh, 3h Pause an's Ende gelegt, abgeschlossen mit rund 200 QSOs weniger als im Vorjahr und fast einem Viertel weniger Punkte gegenüber dem Vorjahr. Aber auch einige Mitwettbewerber lagen deutlich hinter ihren Vorjahreszahlen, wenn man bei 3830 schaut. Log ist drin, sehen wir mal, wo ich dieses Jahr lande. Die Auswertung dauert bei diesem Contest recht lange. Das ist z.B. beim OK-DX-RTTY nicht so, nach etwa 2 Wochen stand #1 DL und #5 WW fest. Ledier habe ich es noch nicht geschafft, mal die 16er-Ergebnisse zusammen zu stellen. Vielleicht ein Thema für den nächsten Beitrag, immer schön rein gucken.

73s de Uwe DL3BQA

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Jahresabschluß 2016/Ergebnisse OK-DX-Contest

Hallo,

zuerst ein paar Worte zum Jahresabschluss 2016. Leider hatten sich unsere langjährigen Unterstützer DL3BYA und DL3BVA einen Norovirus eingefangen und konnten nicht teilnehmen, hatten aber schon den größten Teil des Einkaufs erledigt. Gute Besserung Gitta und Horst! Also noch schnell komplett einkaufen, dann ab nach Woltersdorf. Dort wurde dann mit Unterstützung von Renate (XYL DL3BUA), Yvonne (XYL DD3SP) und meiner XYL sowie DL3BUA und DG1BHA auf- und umgebaut sowie das Büffet bestückt. Außerdem kamen die mitgebrachten Köstlichkeiten auf den Tisch. Vom DD3SPs Chili con carne über Renates Salate und das Schmalz von DL3BYA bis hin zu den gefüllten Eiern von Christiane (YL DL4FWP) und den Obstsalat von Christel, der Tisch war voll. Würstchen, belegte Brötchen und Brote, dazu Getränke nach Wahl, wer nicht satt wurde war selbst schuld (Fotos tnx DL3BUA).
Nach einer Stunde Abendessen ging es weiter mit zwei Vorträgen zu Expeditionen. DH8BQA war als P40FA auf Aruba, zeigte schöne Bilder und freute sich über den Weltsieg im WPX-RTTY auf 15m. Vorher hatte DL3BQA über die Baltikum-Tour im Team als ES0UG und LY2AAM berichtet. Auch hier konnte als LY2AAM im IARU-Region-1 6m Contest ein Sieg in der Multi-OP-Kategorie eingefahren werden.
Danach bestand noch die Möglichkeit die Klubstation zu besichtigen, allen Spendern für das Relais DB0UM sei auf diesem Wege auch noch einmal gedankt.
Kurz vor 22 Uhr guckte dann alles in den Himmel. DG1BRB brachte mit seinem Feuerwerk viel Freude unters Publikum. Auch danach wurde weiter diskutiert und gefachsimpelt, gegen 02 Uhr Küchenzeit war ich dann zu Hause.
Fazit:
Insgesamt 26 Teilnehmer hatten Spaß, dafür investiert man doch gern mal ein paar Stunden Arbeit. Als NECG e.V. richten wir jedes Jahr 2 solche Veranstaltungen aus. Die nächste wird dann wieder "Himmelfahrt@DM0Y" sein. Über weitere DM0Y-Projekte 2017 wird später berichtet, wir stecken noch in der Planung und irgendwas fehlt immer, machmal die Man-Power und manchmal das Kleingeld. Umso wichtiger sind solche gemeinsame Erlebnisse. Amateurfunk ist mehr als nur Conteste, DX und Technik,- wir haben es in Zusammenarbeit mit dem OV Y16 geschafft auch die Familien einzubeziehen.
In diesem Sinne allen Lesern die besten Wünsche für 2017, awdh auf den Bändern oder awds bei gemeinsamen Veranstaltungen.

73s de Uwe DL3BQA

Samstag, 17. Dezember 2016

Ergebnisse WWDX/Urlaub/OK-DX-RTTY/Jahresabschluss 2016

Liebe Leser,

nachdem ich das enttäuschende Ergebnis vom WWDX-SSB verarbeiten mußte (Platz 26WW, 15EU und 2DL) hatte ich einen echten Motivationshänger.
Dann kam der Urlaub (ohne Funk) auf 5B4, mit Abstecher nach 1B inkl. Transit durch ZC4. Danach wieder QRL und kaum Zeit und Lust für's Hobby. Wie motiviert man sich also zu einem kleinen RTTY-Contest??? Am OK-DX-RTTY habe ich in den letzten Jahren relativ regelmäßig teilgenommen und mich für die schön gestalteten Contesturkunden qualifiziert. Hat immer Spaß gemacht und ein 24h-Contest läßt einem noch ein wenig Raum für die Wochenendgestaltung.
Also relativ früh raus für ein Wochenende, 20m war schon offen und die erste Stunde brachte immerhin 50 QSOs. Im WWDX-RTTY vor einigen Wochen war das 20m-Band noch fast 18h täglich offen, heute waren es gerade einmal knapp 9h. Gegen 16UT schloss das Band hier, keine Lust mehr auf weiteres abgrasen, Bedingungen sehen anders aus. Wenig JA, kein QSO an die Westküste. Immerhin noch 275 QSOs gemacht, mal schauen wofür das reicht. Die Ergebnisse kommen ja recht schnell.
Wirklich viel funken werde ich wohl 2016 nicht mehr, erst XMAS in Familie, dann unser traditioneller Jahresabschluss. Wir erwarten wieder 25-30 Gäste. AFU-Vorträge, Büffet, Feuerwerk, wir freuen uns auf einen schönen Abend mit unseren Funkfreunden und deren Familien. Im nächsten Jahr geht's dann hoffentlich im ARRL-RTTY-Roundup weiter. Ein oder zwei Beiträge wird's aber 2016 noch geben, immer schön neugierig bleiben, 73s de Uwe DL3BQA