Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Freitag, 8. Januar 2016

ARRL-RTTY-Roundup 2016

Hallo,

2015 habe ich zum Jahresanfang den ARRL-RTTY-Roundup für mich entdeckt. Gleich die erste Teilnahme war nicht ganz erfolglos, Urkunde kam am Montag nach dem Contest:

So startete ich also am letzten WE (diesmal in der Klasse SO-HP-Unlimited) mit dem Ziel das Ergebnis aus 2015 zu verbessern und die Möglichkeiten der RTTY-Skimmer und Cluster zu testen.
Hmm, Ziel erreicht, aber es hätte mehr werden dürfen. Zuerst mußte ich mal der Endstufe irgendwie beibringen qrv zu werden, das Ding meinte im kalten Shack den Lüfter nicht starten zu wollen (warum auch immer). Nach kurzer Zeit, einigen Versuchen und etwas mehr Wärme im Shack lief das dann.
1800 Uhr auf 20m gestartet, wechselte ich recht schnell auf die Lowbands, Dort hatte ich dummerweise Einstrahlungen auf Touchpad und Maus und diverse Computerabstürze. Ein paar Test mit telefonischem Support von DH8BQA führten zur Neuverkabelung und irgendwann (nach 1,5h) war das Problem gelöst, wenn auch der Fehler nicht wirklich lokalisiert wurde (tnx Olli). So hatte ich leider eine Zwangspause, evtl. war dann meine weitere Pausenwahl nicht ganz regelkonform, da im ARRL-RU 6h Pause in maximal 2 Teilen vorgeschrieben sind. Da ich nachts aber nur 3,5h geschlafen habe, entschloss ich mich 2,5h früher aufzuhören, mehr Pause muß ja eigentlich passen- ich bin gespannt.
Sonntags lief es deutlich besser, wegen der Multiregeln habe ich mir die 10m-Öffnung geschenkt, dafür lange 15m gemacht, bis zur Westküste ging alles. Vielleicht hätte ich etwas früher auf 20m wechseln sollen, dort hätten noch ein paar Multis kommen können. Aber wenn man in RTTY mal einen guten Stundenschnitt macht, fällte es einem schwer das Band zu wechseln.
Kurz und gut, am Ende waren es 930 QSOs mit etwas über 100.000 Punkten Rohergebnis. Dabei viele Multis verpaßt, MixW ist für den Contestbetrieb nicht wirklich optimal, ein richtiges Contestprogramm mit einer RTTY-Ergänzung sollte es wohl doch besser sein, das alles gleich auf einem etwas einstrahlfesterem Rechner hilft sicher. Schaun wir mal, ob ich das in den nächsten Wochen noch hinkriege.
Vorher gibt's sicher noch einen Post zu K5P (hoffentlich ein neues DXCC für mich) und zum Ergebnis im OK-DX-RTTY, bis dahin 73s de Uwe