Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Samstag, 20. Februar 2016

CQ-WPX-RTTY P40FA und DL3BQA

Moin,

da sich DH8BQA auf Aruba befand (s.u.) hatte ich die Qual der Wahl AB oder SB zu arbeiten. Im Vorfeld schaute ich mir nochmal die DL-Rekorde an. 2015 war ich am 15m-Rekord gescheitert. Also 2016 nochmal ran. Ziel waren mindestens 1.7 Mio Punkte um mit etwas Sicherheit die 1.56 Mio des aktuellen Rekordes zu knacken.
In knapp 30h wurden es 1103 QSOs (ohne Dupes) , 598 Präfixe und 1.765.894 Punkte Rohergebnis, die 12%  mehr ggü. dem alten Rekord sollten hoffentlich reichen. Die Bedingungen am Samstag waren gut, am Sonntag mäßig. 223xJA, 400xUSA waren wie 2015 die Zentren der Aktivität und Punkteliefanten. Am Samstag konnte man vormittags fast 5h JA arbeiten, Sonntags nicht mal die Hälfte der Zeit. Richtung USA war es bei den Stationen von der Westküste ähnlich. Zu dem guten Ergebnis hat aber auch die Tatsache beigetragen, daß ich fast nie die Run-QRG eingebüßt habe, die QRG-Diebe haben es realitiv selten versucht und wenn dann relativ schnell wieder aufgegeben. Während ich hier mit dem DL-Sieg und DL-Rekord beschäftigt war, startete DH8BQA als P40FA ebenfalls 15m SOSBHP und dürfte trotz suboptimaler Antennensituation den Weltsieg und einen neuen Südamerika-Rekord ( Ergebnis hier ) geschafft haben-congrats Olli! Wir sind beide gespannt wie die Ergebnisse am Ende ausssehen, nicht alle Stationen posten ja ihre Ergebnisse zeitnah.
Für mich ist die nächste größere Aktion der WPX-SSB, bis dahin sind ja noch einige spannende Expeditionen unterwegs. Wenn schon kein neues DXCC drin ist, dann hoffentlich doch viele neue Band-/Modepunkte.
73s de Uwe DL3BQA

K5P oder nix mit "full house" vor der Rente

Tja, ich habe eine Weile gebraucht die Tatsache zu verarbeiten daß ich bei K5P als neuem DXCC nicht zum Zuge gekommen bin. Besch... conds, entsprechend leise Signale und dazu riesige Pile-Ups, trotz vielen Stunden warten und zuhören ging von uns hier oben nix. Da tröstet es mich wenig daß ich mich in guter Gesellschaft befinde. In unserer Gegend hat es niemand geschafft. Völlig ohne Expeditionsschelte hoffe ich daß es in absehbarer Zeit mal wieder eine Expedition nach KH5 gibt.
Alle anderen Expeditionen in letzter Zeit waren kein Problem, wobei K5P eindeutig von DL aus auch die schwierigste Strecke war. Vor allem tnx VP8SGI und VP8TI - das waren wirklich ufb Leistungen unter schwierigsten Bedingungen.
Genug gejammert, im nächsten Beitrag wird von Erfolg berichtet.

73s de Uwe DL3BQA