Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Montag, 5. Oktober 2020

CQ-WW-RTTY

 Moin,

wenn ich es schon nicht auf die Reihe kriege endlich mal die 6m Saison aufzuarbeiten (die Bilder dazu sind auf einem anderen Rechner), dann wenigstens eine Zusammenfassung vom ersten Contest der Herbstsaison. Da ich schon im letzten Jahr den DL-Rekord SA80HP geknackt hatte, wollte ich den 2020 verbessern.

Gesagt, getan. Aber vorher mußte erst die 80m GP wieder aufgestellt werden. Das haben Heiko (DG1BHA) und ich in der Woche vorher erledigt -tnx Heiko. Leider hatten wir keine Zeit mehr für eine Beverage, Richtung USA hätte die durchaus helfen können. Mit etwas Power und der GP scheint man deutlich besser gehört zu werden als man hört.

CQ-WW-RTTY auf 80m heißt Samstag früh 0000UT starten, bis 0730UT funken, dann bis 1430 Pause, danach folgen 17h Funkmarathon bis 0730 am Sonntag. Wieder etwas schlafen um dann von 1430 bis 2359 durchzuziehen.  Die erste Nacht ist ja kein Problem, aber am frühen Sonntagmorgen haben mir die Klüsen doch heftig geklappert. Geht ja alles solange richtig was los ist, das hält nur leider nicht ewig an. 

837 QSOs, 64 DXCCs, 14 Zonen und 14 States/Provinzen brachten etwa 20% mehr Punkte gegenüber 2019. Die Conds waren wohl nicht so berauschend, aber trotzdem kam etwas DX zusammen. Neben einigen Ws und einem VE kamen 3xYB und je 1x PZ, KP4, 9M4, ZF, VU und einiges an näherem DX zusammen. Leider auch nur 1x JA, kein VK/ZL.

Die Raw-Score kamen sehr schnell, Platz 3 WW+EU und #1 in DL ist okay. Hoffe das hält auch bei der Endauswertung. Aber schlechter als Platz 4 kann es nicht werden. Gewinnen ist mit dem Setup schwierig, da haben Stationen mit 4Squares und Beverages bessere Karten. Trotzdem hatte ich Spaß, nur am Montag im QRL echt Schwäche-hi. 

Bis zum nächsten Post, 73s de Uwe DL3BQA