Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Sonntag, 8. November 2020

Mal QRP zur Abwechslung

Eigentlich funke ich ja fast nur vom Klub aus mit QRO und größeren Antennen. Das macht natürlich Spaß, aber zu Hause wollte ich auch mal wieder qrv werden. Den 7300er habe ich für die nächste 6m/4m-Saison im Karton gelassen. Der FT-817 sollte mal wieder zum Zuge kommen. Ein Modem war noch da, ein ungenutzter Schleppi auch. RX-seitig war ich recht schnell qrv, es fehlte aber ein CAT-Kabel und es kam noch keine NF zum TX. Beides konnte ich gestern lösen. Das Kabel lag in der Post und dem X60S konnte NF entlockt werden. 

Heute also die ersten Sendeversuche als DF0TEC, erst auf 12m dann auf 15m mit etwa 4W out an meiner alten R5 zu Hause. Ein paar QSOs nach AS und EU in FT8 gemacht, das Signal wurde aber auf allen Kontinenten gesehen. ODX (one way) knapp 16.000km mit 4W, also 4.000km/Watt ist schon mal spannend. Für mich etwas Motivation, auch zu Hause mal wieder ein paar Antennen aufzuhängen. Vor allem 30m und 60m möchte ich noch gern mit QRP bespielen. 

Auch am Klub war was los, DG1BHA hat an der neuen Küchenzeile gebastelt-ufb, tnx Heiko. DH8BQA hat sich auf 2m im Marconi ausgeärmelt. Über 400 QSOs mit >160k an Punkten und einem km-Schnitt >400 sind eine tolle Leistung, congrats Olli. Ich habe heute vor Ort ein paar hundert QSLs für den Versand sortiert. Die NECG-Klubstation ist mittlerweile auch der Treffpunkt für die Y16er, wenn wir uns denn treffen dürfen ;-(( ....

73s de Uwe DL3BQA