Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Montag, 5. September 2016

IARU-VHF-Contest als DK0WRTC

So, da bin ich wieder. Gestern in der Nacht bzw. heute am frühen Morgen war dann die Luft raus und ich mußte etwas Schlaf nachholen. Jetzt also ein kurzer Contestbericht.

Mit zwei OPs in Vollzeit und einem in Teilzeit blieb uns nur der Rückzug an die Klubstation. Eine recht bequeme Lösung. In Richtung Südost geht es sogar etwas besser als vom Berg, in andere Richtungen eher nur geringfügig schlechter. DG1BHA, DM5DX und DL3BQA haben sich voll reingekniet und folgendes Ergebnis hingelegt:

457 QSOs, 80 Felder, 20 Länder und 177453 Punkte,  ODX=G8P JO01QD 903km , 388km/QSO

Immerhin das Vorjahresergebnis (2015 als DL0WRTC) deutlich überboten, noch nie soviele QSOs mit S5 und überhaupt Richtung Südost gefahren. Hat wirklich Spaß gemacht. Mit einem flinken OP am Gerät und noch einem schnellen OP im ON4KST-Chat lassen sich viele interessante QSOs ausgraben. Da der dritte Mitstreiter erst am Sonntag zur Verfügung stand, war eine kleine Schlafpause nicht zu umgehen. Zum Verlust einiger QSOs in den "Stunden der toten Augen" kam irgendwann am Sonntag gegen Mittag noch der Ausfall des Vorverstärkers der leider nicht sofort bemerkt wurde. Rausgeklemmt und weiter, XCUS an alle die uns vergebens gerufen und unsere temporäre Taubheit verflucht haben. Hajo (DJ9MH) hat uns die Augen (und danach die Ohren) geöffnet - tnx!

Das war die erste größere Aktivität von DK0WRTC auf 2m, ich hoffe wir haben dort eine Lücke bestmöglich gefüllt.  Und evtl. können wir ja 2017 mit dem nächsten WRTC-Call nochmal nachlegen.

Danke an alle QSO-Partner und an unsere Besucher DM7MRE und DL2BQD für die moralische Unterstützung.

73s de Uwe DL3BQA