Amateurfunkblog über Contest+DX für den interessierten Funkamateur

Samstag, 4. November 2017

Der WWDX-SSB mit Höhen und Tiefen

Ja, Olli wir mit seinem Beitrag deutlich schneller. Hier mal meine Zusammenfassung. WX besch...., obwohl sich DG1BHA vom QRL zeitig freigemacht hatte um beim Aufbau der 80m-GP zu helfen, haben wir das lieber gelassen. War wohl bei dem Sturm auch besser so. Außerdem sagte mir DM5DX an der Klubstation am Freitagnachmittag ich möge nicht beim sprechen einschlafen. Allgemeinzustand des OP also "verbesserungsbedürftig" - da hilft nur Schlaf. Kurzfristig umentschieden auf 20m SOHP(A) als DM0Y. 20m und 15m stören sich nicht, was immer die PA noch aus dem Tritt gebracht hat wird erforscht. Ist ja auch wichtig um nicht im Contest mit einem schlechten Signal aufzufallen. Natürlich passierte der Ausfall während der besten Zeit Richtung USA, hat also einige QSOs gekostet. Am ersten Tag 900 QSOs, weil mal auch mit etwas Leistung und einer 4ele-Yagi keine QRG oberhalb von 14150 über längere Zeit halten konnte. Trotzdem tw. schönes DX und ein paar gute Runs. Sonntag nochmal 550 QSOs. Ziele also nicht erreicht, Ergebnis reicht nicht mal für einen TopTen-Platz in EU. Das es auch besser geht wird hier bewiesen. DL2ARD hat (sicher mit etwas mehr Antennen und besserem QTH) trotz Ausfällen fast doppelt soviele QSOs gefahren. Wie schon so oft geschrieben, irgendwas ist immer zu klein.
Olli hat ein seinem (oben verlinkten) Beitrag schon was zu den "Breitband.OPs" geschrieben. Die machen die ohnehin schmalen Bänder noch enger. Dazu kommen noch die kackfrechen QRG-Klauer, die setzen sich kanpp neben die QRG und beginnen zu rufen. Meist hilft ja stur bleiben, aber bei manchen verliert man eben doch die QRG, weil sie deutlich lauter sind. bei anderen hilft dann Antenne in  ihre Richtung drehen damit deutlich wird daß man auch noch da ist. Das schönste Beispiel war eine Mega-Station aus OH (ja die Station mit dem X hinten). Setzt sich 200Hz neben mich und ruft, nachdem er mich kurz vorher gearbeitet hat. Nach ein paar Minuten habe ich den OP direkt gefragt was dieses wörtlich "besch... Benehmen" denn nun soll. Die Antwort war ein kurzes Lachen und sofortiges QSY - na bitte geht doch!
Schlußfolgerungen:
1. Wenn ich das nächste Mal so ein Band aussuchen muß, dann mache ich Classic.
2. Gott sei Dank habe ich 2018 wieder die Bandwahl.
3. RTTY macht mehr Spaß als SSB, auch bei weniger QSO, siehe Bericht vom WWDX-RTTY
4. Assisted ist doof, man verliert zu oft die QRG, wenn man auf Multis springt.

So, Frust von der Seele geschrieben, Euch allen ein schönes Wochenende, 73s de Uwe